Montag, 19. Mai 2008

Ein Klick kann Wale retten

Auf den Seiten von Greenpeace International habe ich eine interessante Aktion entdeckt.

Diese Aktion dreht sich um den Walfang, den die Japaner unter dem Deckmantel der Wissenschaft betreiben, die jedoch bei genauerer Betrachtung rein kommerzieller Natur ist.

Da der japanische Konzern "Canon" sich gemeinhin als Sponsor für Umwelt- und Artenschutzprojekte stark macht, hat Greenpeace nun eine Aktion, die man auch "Whales should be shot with Canons, not harpoons" nennen könnte, ins Leben gerufen.

Auf: dieser Unterseite von Greenpeace.org findet man ein ausgefülltes E-Mail Formular, welches eine Mail an den "Canon-Chef Mitarai" sendet.
Im Rahmen dieser Mail wird "Canon" dazu aufgefordert, das Engagement bez. des Umweltschutzes nun auch auf den Schutz der Wale auszudehnen.

Ich finde diese Aktion sehr gut.
Bedingt dadurch, dass man lediglich seine Mail-Adresse und seinen Namen eintragen muß, dann auf den Button "Next" klicken muß und schließlich nur noch die E-Mail Adresse durch einen Klick auf einen Link in einer Aktivierungsmail bestätigen muß, ist eine Teilnahme an dieser Aktion binnen weniger Minuten ganz einfach online machbar.

Ich habe mich an dieser Aktion beteiligt und hoffe nun, dass sich der "Canon Chef" meine Mail zu Herzen nimmt.


Dään